Mannschaft2018

SMM 2018

Ausgangslage

Liga / Ligue: 1 Gruppe / Groupe: 4

1. 49 Buochs-Ennetbürgen 1

2. 50 Mels 1

3. 51 Muhen 1

4. 52 Pfäffikon am Etzel 1

5. 53 Sargans 1

6. 54 Stadt Zürich

7. 55 Wila-Turbenthal 1

8. 56 Wildhaus

Liga / Ligue: 4 Gruppe / Groupe: 9

1. 306 Aeschi 2

2. 307 Balsthal-Klus 2

3. 308 Günsberg 2

4. 309 Luterbach 1

5. 310 Selzach-Altreu 2

6. 311 Subingen-Deitingen 3

7. 312 Wila-Turbenthal 2

8. 313 Winistorf 3

Rundenplan pdf

Link SSV Resultate

02.09.2018

6. Runde Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft Kleinkaliber 50m

Wila-Turbenthal (1. Liga) siegte auch in der 6. Runde souverän, diesmal gegen Sargans 1570:1558, aber Leader Mels liess ebenfalls nichts anbrennen. So muss Wila weiterhin mit Rang 2 Vorlieb nehmen und auf einen Ausrutscher des Leaders in der 7. Runde hoffen.

Ähnlich geht es auch Winterthur-Stadt 1 in der 2. Liga. Diesmal resultierte ein souveräner Sieg gegen Buochs-Ennetbürgen mit 1555:1547. Auch hier liegt der Leader, FSG St. Gallen, 2 Punkte voraus und es droht das gleiche Los wie Wila: Aufstieg knapp verpasst.

In der 3. Liga verlor Rickenbach den Spitzenkampf gegen Winistorf 1513:1527, womit die Solothurner aufsteigen. Winterthur Stadt 2 gewann gegen Reussbühl-Littau 1524:1521 und liegt auf Rang 3. Wülflingen und Brüttisellen erlitten je eine Niederlage. In der 4. Liga gelang dem 2. Team von Wila-Turbenthal der 6. Sieg, diesmal 1505:1487 gegen Aeschi 2. Wila ist nach wie vor verlustpunktlos Leader.

Bestresultate Wila: Tobias Roth, Kurt Maag; Pascal Bachmann und Christian Wismer je 198, Karin Neff 197, Mario Ferrini 195, alle Wila 1. Zudem Bea Etter 196 im Team Wila 2.

Bestresultate Winterthur: Marcel Ochsner (1) 198, Christoph Häsler (1) und Stephan Scheiwiller (1) je 197, Christoph Nay (2) 195, Ramona Bearth (1), Domini Lüthi (1) und Herbert Staub (2) je 194.

1. Liga, Gruppe 4: Wila-Turbenthal 1 – Sargans 1 1 1570:1558. Rangliste: 1. Mels 1 12/9418; 2. Wila-Turbenthal 10/9416; 3. Pfäffikon am Etzel 1 10/9342; 4. Buochs-Ennetbürgen 1 6/9372; 5. Stadt Zürich 4/9353; 6. Wildhaus 4/9326; 7. Sargans 1 2/9328; 8. Muhen 1 0/9199.

2. Liga, Gruppe 10: Winterthur-Stadt 1 – Buochs-Ennetbürgen 2 1555:1547. Rangliste: 1. FSG St. Gallen 1 10/9289; 2. Winterthur-Stadt 1 8/9303; 3. Kirchberg 1 8/9292; 4. Grabs 1 8/9253; 5. Wolfhalden 4/9232; 6. Buochs-Ennetbürgen2 4/9227; 7. Villmergen 2 4/9220; 8. Dettighofen 2 2/9213.

29.06.2018

5. Runde Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft Kleinkaliber 50m

Wila-Turbenthal (1. Liga) gelang in der 5. Runde ein weiterer wichtiger Sieg: 1571:1552 gegen das Spitzenteam Pfäffikon am Etzel 2. Angeführt von Tobis Roth und Christian Wismer mit je 199 Punkten überzeugte das Team mit Ausgeglichenheit, hatte doch der schlechteste der 8 Schützen 193 Punkte.

In der 2. Liga fand Winterthur-Stadt 1 endlich zu alter Stärke zurück, zumal Spitzenschütze Harald Barth nach langer Verletzungspause mit 196 Punkten einen sehr guten Einstand hatte. So resultierte mit 1557:1528 ein klarer Sieg gegen Dettighofen 2 und das Bestresultat in dieser Kombination.

In der 3. Liga siegte Rickenbach 1540:1515 gegen Subingen-Deitingen 2, Winterthur Stadt 2 gewann 1535:1531 gegen Horgen. Wüflingen und Brüttisellen erlitten je eine Niederlage. In der 4. Liga gelang dem 2. Team von Wila-Turbenthal der 5. Sieg, 1507:1498 gegen Klus-Balsthal 2, womit Wila weiterhin verlustpunktlos Leader ist.

Bestresultate Wila: Tobias Roth und Christian Wismer je 199, Karin Neff 198, Michael Wettstein 197, Mario Ferrini 196, Bea Etter 195, alle Wila 1.

Bestresultate Winterthur: Christoph Häsler (1) 197, Harald Barth (1), Roman Ochsner (1) und Sven Siegenthaler (2) je 196, Christine Bearth (1) und Marcel Ochsner (1) je 195.

1. Liga, Gruppe 4: Wila-Turbenthal 1 – Pfäffikon am Etzel 1 1570:1552. Rangliste: 1. Mels 1 10/7855; 2. Wila-Turbenthal 8/7846; 3. Pfäffikon am Etzel 1 8/7781; 4. Buochs-Ennetbürgen 1 6/7833; 5. Stadt Zürich 4/7802; 6. Sargans 1 2/7770; 7. Wildhaus 2/7760; 8. Muhen 1 0/7660.

2. Liga, Gruppe 10: Winterthur-Stadt 1 – Dettighofen 2 1 1557:1528. Rangliste: 1. FSG St. Gallen 1 8/7737; 2. Grabs 1 8/7714; 3. Winterthur-Stadt 1 6/7748; 4. Kirchberg 1 6/7726; 5. Villmergen 2 4/7688; 6. Buochs-Ennetbürgen2 4/7680; 7. Wolfhalden 2/7707; 8. Dettighofen 2 2/7689.

19.06.2018

4. Runde Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft Kleinkaliber 50m: Wila stark!

Wila-Turbenthal (1. Liga) schoss auch in der 4. Runde stark und konnte mit hohen 1570 Punkten den 3. Sieg einfahren. Schlusslicht Muhen hatte mit 1527 Punkten nicht den Hauch einer Chance.

In der 2. Liga verlor Winterthur-Stadt 1 nach einer eher schwachen Leistung von 1544 Punkten um 4 Zähler gegen Grabs, dies trotz der sehr guten Resultate von Roman Ochsner (197), Christine Bearth und Marcel Ochsner (je 196). In der Mannschaft fehlt es momentan an Konstanz und es gibt fast jedes Mal ein zwei Abstürze unter 190 Punkte.

In der 3. Liga verlor Winterthur Stadt 2 gegen Leader Glis 1526 : 1534. Rickenbach gewann das Lokal-Derby gegen Brüttisellen 1535 : 1511. Wüflingen verlor gegen Riedholz-Feldbrunnen hauchdünn 1505 : 1507. In der 4. Liga gewann das 2. Team von Wila-Turbenthal gegen Luterbach 1502 : 1462 und ist verlustpunktlos alleiniger Leader.

Bestresultate Wila: Pascal Bachmann 199 (1), Tobias Roth (1), Beatrice Etter (1), Christian Wismer (1) je 198, Fabian Grob (2) und Hansueli Bachmann (2) je 196.

Bestresultate Winterthur: Roman Ochsner (1) 197, Stephan Scheiwiller (2), Christine Bearth (1) und Marcel Ochsner (1) je 196.

1. Liga, Gruppe 4: Wila-Turbenthal 1 - Muhen 1 1570 : 1527. Rangliste: 1. Mels 1 8/6288; 2. Pfäffikon am Etzel 1 8/6229; 3. Wila-Turbenthal 6/6275; 4. Buochs-Ennetbürgen 1 4/6271; 5. Stadt Zürich 4/6247; 6. Sargans 1 2/6221; 7. Wildhaus 0/6199; 8. Muhen 1 0/6151.

2. Liga, Gruppe 10: Winterthur-Stadt 1 – Grabs 1 1544 : 1548. Rangliste: 1. FSG St. Gallen 1 6/6190; 2. Kirchberg 1 6/6180; 3. Grabs 1 6/6161; 4. Winterthur-Stadt 1 4/6191; 5. Villmergen 2 4/6171; 6. Wolfhalden 2/6177; 7. Dettighofen 2 2/6161; 8. Buochs-Ennetbürgen2 2/6155.

.................................................................................................................................................................................................................................

3. Runde Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft Kleinkaliber 50m: bittere Niederlagen!

Die beiden Spitzenteams im Sportschützenverband Winterthur und Umgebung (SWU), Wila-Turbenthal und Winterthur-Stadt, mussten in der 3. Mannschaftsrunde erstmals eine Niederlage einstecken. Lediglich ihre Reserveteams gewannen.

In der 1. Liga zog Wila-Turbenthal 1 im Spitzenkampf gegen Mels auf hohem Niveau den Kürzeren: 1568 Punkte reichten um 5 Zähler nicht zum Sieg, gegen jeden anderen Gegner in der 1. Liga hätte es gereicht! Nun ist Wila auf einen Ausrutscher von Mels oder die Hilfe Dritter angewiesen, sonst ist es nichts mit dem Aufstieg.

In der 2. Liga verlor Winterthur-Stadt 1 gegen Villmergen um einen Zähler, führt aber aufgrund der besten Trefferzahl immer noch die Rangliste an.

In der 3. Liga gewann Winterthur Stadt 2 gegen Adliswil. Rickenbach, Wülflingen und Brüttisellen verloren hingegen. In der 4. Liga fuhr das 2. Team von Wila-Turbenthal den 3. Sieg ein und ziert die Tabellenspitze.

Bestresultate Wila: Pascal Bachmann, Tobias Roth, Beatrice Etter je 199, Christian Wismer 198, Michael Wettstein und Kurt Maag je 196, Karin Neff und Michael Christen je 195.

Bestresultate Winterthur: Roman Ochsner, Harald Barth je 197, Stephan Scheiwiller 196, Marcel Ochsner, Ramona Bearth je 195.

_____________________________________________________________________________________________________

Unsere 1. Mannschaft hat mit 1576 Punkten in der 2. Runde erneut gezeigt, dass sie in die Nati B Liga aufsteigen möchten..

Weiter so!!

Rangliste

________________________________________________________________________________________________________________

Bericht Landbote 20.05.2018

2. Runde Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft Kleinkaliber 50m

Weitere Siege für die Spitzenteams im Sportschützenverband Winterthur und Umgebung (SWU): In der 1. Liga gewann Wila-Turbenthal 1 in einem hochstehenden Spitzenkampf gegen Buochs Ennetbürgen mit 1576 : 1570. Um die Relationen richtig zu sehen: In der Nationalliga A kamen nur 2 der 8 Teams auf 1570 Punkte! Für diesen Coup verantwortlich waren: Karin Neff 199 Pkt., Pascal Bachmann und Michael Wettstein je 198, Mario Ferrini, Kurt Maag und Tobias Roth je 197, Christian Wismer 196 und Hansueli Bachmann 194. Dies alles sind Spitzenresultate, Bravo!

In der 2. Liga konnte Winterthur-Stadt 1 sich steigern und gewann gegen Kirchberg klar mit dem zweitbesten Kombinationsresultat 1551 : 1537 und ist nun Leader. Bestresultate: Sven Siegenthaler und Sascha Dünki je 196, Marcel Ochsner 195; Roman Ochsner und Christoph Häsler je 194.

In der 3. Liga gewann Winterthur Stadt 2 gegen Benken 1537 : 1517. Hier brillierte Werner Siegenthaler mit 198 Punkten. Wülflingen holte nach einem Freilos und guten 1517 Zählern die ersten 2 Punkte. Rickenbach mit 1524 : 1535 gegen Günsberg und Brüttisellen mit 1513 : 1544 gegen Leader Winistorf mussten leider als Verlierer vom Platz gehen. In der 4. Liga siegte das 2. Team von Wila-Turbenthal souverän gegen Selzach 1517 : 1502 und übernahm die Führung in dieser Kombination.

Bericht Landbote 08.05.2018

1. Runde Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft Kleinkaliber 50m

Der Start in die Mannschaftsmeisterschaft KK, bei der Teams mit je 8 Schützen 20 Schuss liegend auf 10er-Scheibe schiessen, ist den Spitzenvereinen des Sportschützenverbandes Winterthur und Umgebung (SWU) gut gelungen. In de 1. Liga siegte Wila-Turbenthal 1 gegen Wildhaus souverän mit 1561 : 1549 und wird sicher an vorderster Front um den Aufstieg in die Nationalliga B mitkämpfen. Allerdings stehen mit Mels 1 und Zürich Stadt zwei aussergewöhnlich starke Gegner im Wege, die über alle Ligen hinweg das zweit- resp. dritthöchste Resultat aller Teams erzielten. Bestresultate: Christian Wismer, Tobias Roth, Mario Ferrini je 197, Kurt Maag 196.
In der 2. Liga siegte Winterthur-Stadt 1 mit 1546 : 1539 zwar klar, für die Rückkehr in die 1. Liga braucht es aber noch eine deutliche Leistungssteigerung. Bestresultate: Christine Bearth 199; Marcel Ochsner 196; Roman Ochsner, Ramona Bearth je 194.
In der 3. Liga gewann Rickenbach gegen Riedholz-Feldbrunnen recht deutlich, während Winterthur Stadt 2 gegen Vaduz 1 und Wülflingen gegen Brüttisellen den Kürzeren zogen. In der 4. Liga war das 2. Team von Wila-Turbenthal gegen Winnistorf 3 erfolgreich. Hier glänzte Juniorin Katja Hegglin mit 194 Punkten.

Peter Reinhard, Aktuar Winterthur-Stadt

Kontakt | Impressum | Sitemap